Zinnankauf.Org B2B Metallhandel & Verwertung

Unser neuer Service: Verwertung von Altlot im Schmelztiegel !

Die Annahme und Verwertung der Schmelztiegel erfolgt ausschließlich von gewerblichen Anbietern inner- halb der EU z.B. Dienstleister (EMS, SMD, THT), Zinnhandel, Recyclingunternehmen, Handelsvertre- tungen und Industrieunternehmen. Transport und ggf. Rücktransport erfolgen nach Absprache. USt-IdNr. /UID/VAT-ID ist erforderlich

Ablauf

Vorab senden Sie uns bitte folgende Daten:

1. Foto/s des Tiegels (siehe Kundenfoto oben links)
2. Inhalt der Tiegel (Zusammensetzung des Altlotes) z.B. Sn99,3 - Sn95,5 Ag3,8 - Sn63 Pb37 etc.
3. ca. Gesamtgewicht mit Inhalt, Größe der Tiegel (L+B+H), Maße der Palette
4. Ihre Firmendaten mit Umsatzsteuer-ID, bei EU-Firmen mit VAT-ID-NO

Nach Zusendung / Erhalt der Tiegel wird das enthaltene Metall ausgeschmolzen** und nachfolgend eine sorgfältige Eingangsprüfung durchgeführt. Dabei werden die Metallsorten und das Metallgewicht genau bestimmt. Analysedauer bei Verbundmaterial und Schmelztiegel: je nach Analyseaufwand und Kapazität der Schmelze ca. 14 bis 30 Werktage nach Wareneingang in der Schmelze. Hinweis: Unterschiedliche Metallausbeute bei der Zinnverwertung, diese können je nach Lotverfahren abweichend sein. Ausschlaggebend ist die RFA Materialanalyse nach dem Ausschmelzen (siehe Foto oben rechts). Bei Altloten und Zinnkrätzen liegt die Metallausbeute erfahrungsgemäß zwischen 65-80 % - Rest: Schlacke, Staub, Oxid u. Glühverlust.

Vergütung und Zahlung

Nach Abschluss der Analyse erfolgt die Vergütung des verwertbaren Zinn- Silber und Bleianteils ! Das Material wird als Schrott und nicht als Produkt angekauft. Für das Ausschmelzen berechnet die Schmelze eine Pauschalgebühr (50,00 > 150,00 Euro je nach Aufwand und Tiegelgröße), diese wird vom Verwertungserlös in Abzug gebracht und auf der Gutschrift ausgewiesen.

Unsere Zahlung erfolgt unbar per Überweisung in Euro. Umsatzsteuer Sekundärmaterial: Mit Änderung des UStG. zum 01.01.2011 gem. § 13 b Abs. 2 Nr. 7 UStG. mit Anlage 3 ist der Betrag für Sekundär- material zu zahlen als Nettobetrag, da der Leistungsempfänger (Letztmaliger Verwerter) die entsprechen- de Umsatzsteuer zu verbuchen/abzuführen hat.

Verwertung der leeren Schmelztiegel

Nach dem Ausschmelzen der Tiegel bestehen folgende Möglichkeiten der Tiegelverwertung

A. Materialverwertung der leeren Tiegel zum tagesaktuellen Stahlschrottpreis (Mischschrott)
B. Rücksendung der leeren Tiegel per Spedition zum Selbstkostenpreis (nach Gewicht und Entfernung)
    z.B. 50 KG x 250 km = 29,25 €

Hinweise bei Rücksendung B.
Die Temperatur beim Ausschmelzen im Tiegel liegt bei ca. 350 °C. Schäden an Kugellagern, Kontakten und/oder Veränderungen an der Stahlwanne etc. können entstehen. Hierfür übernehmen wir keine Haf- tung.**

Anfragen per Kontaktformular


Telefon/Festnetz: 03601 815112     E-Mail: info@zinnankauf.org     Mobil/WhatsApp: 015902704887


    Impressum & Kontaktdaten
    Sondermetallhandel Heinz-G. Nederkorn | Höngedaerstr. 15 | OT-Bollstedt, DE 99998 Mühlhausen/Thür.
    Tel: 03601 815 112 | eMail: info@zinnankauf.org
    USt-ID: DE266425093 | Händler-/Maklernummer RV6409312 TLVwA
zinnankauf.org © heinz nederkorn